Lizchens Markt-Gangerl

Lizchens Spazier- und Schnupperwege in der Welt der Wochen-, Super- und anderen Märkte, der virtuellen Shops, der Marken und Produkte

Nur für die Tonne?

Ab in die Tonne© Liz Collet

Ab in die Tonne© Liz Collet

Der Statistik nach geben wir in Deutschland jährlich fast 13 Milliarden Euro für Körperpflegeprodukte aus. Was glauben Sie, wieviel von dem, was wir für dieses Geld erhalten, wandert buchstäblich in den Müll?

Wieviel vom jeweiligen Inhalt in Tuben oder Spendern bekommen Sie tatsächlich heraus, bzw. wieviel vom Inhalt bleibt in diesen und wandert damit auch in den Müll?

1%
5%
10%
……… Halten Sie das schon für viel, zu viel?
Sie wären erstaunt. Teilweise bleiben über 25 Prozent des Inhalts in der Verpackung.
Sehen Sie einen Bericht der ARD dazu hier. (Mediathek, ca 6 Min.)

Zu den Haushaltstipps, die ich teils schon von Grosseltern kenne, gehören übrigens diese:

  • Zahnpastatuben so weit wie möglich ausdrücken; die alten Tuben wurden aufgerollt, andere ausgedrückt, soweit möglich und dann aufgeschnitten. Eine bereits aufgeschnittene Tube hat oft noch Inhalt für mindestens 14 Tage 2-3x tägliches Zähneputzen. Der Inhalt aufgeschnittener Tuben trocknet nicht aus, wenn sie in ein sauberes Twist-Off- oder Schraubglas gegeben werden, bis sie wirklich leer sind.
  • Flüssige Reinigungs- und Waschmittel, Spülmittel, Shampoo, Seife, Duschdas etc werden 1:2 mit Wasser verdünnt und damit die Ergiebigkeit verdoppelt, teils kann man sogar 1:3 verdünnen und damit 50% bis 2/3 der Kosten einsparen. Wenn Sie die dann leere Flasche noch mal mit wenig Wasser füllen, ist auch der letzte Rest mitverwendet und landet nicht in der Tonne.
  • Produkte wie Bodylotion kann man natürlich nicht verdünnen, aber für den Ertrag des letzten Inhalts am Ende kopfüber stehen lassen, damit sich vor Gebrauch der Inhalt besser direkt bei der Öffnung sammelt. Und zuletzt auch die Verpackung aufschneiden und mit einem sauberen Holzspatel in ein sauberes kleines Twist-Off-Glas füllen.
  • Lippenstift, Lippenbalsam : Hierfür gibt es Pinsel, die zum Auftragen auch der Reste verwenden kann.
  • Kaufen Sie möglichst keine Produkte, bei denen (wie bei manchem Pump-Spendern von Edel-Lotions) das Gefäss nicht aufgeschraubt werden kann, um den Rest zu verwenden oder das Gefäss nicht aufgeschnitten werden kann. Achten Sie ausserdem generell darauf, keine Produkte zu kaufen, bei denen Sie möglicherweise auf Mogelpackungen hereinfallen. Dazu mehr hier. (Mediathek, 4 Min)
Advertisements

Ein Kommentar zu “Nur für die Tonne?

  1. Pingback: Die Akte Alu | Jus@Publicum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 25, 2013 von in Kosmetik, Verbraucher - News, Verbraucher- und Produkttests.

Lizchens Suppenküche

Liz Collet's Project "One Soup A Day – 366/2012"

Follow Lizchens Markt-Gangerl on WordPress.com

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Timeline

Januar 2013
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

SmoothBreeze7s §§ & Fingerfood – Weekly News

S[ch]Nacks between Antipasti+Dolci+§§ Snack

Impressum

Liz Collet /
Elke E. Rampfl-Platte
Liz Collet Photography
Lindenburgweg 2
82418 Murnau am Staffelsee
Tel: +49-8841-405 6175
Mail:

SandMuschelchen[at]aol.com

Rechtliche Hinweise :
Alle rigths reserved/tous droits reservés.
No publishing of any part of this site or pictures without my permission.
%d Bloggern gefällt das: