Lizchens Markt-Gangerl

Lizchens Spazier- und Schnupperwege in der Welt der Wochen-, Super- und anderen Märkte, der virtuellen Shops, der Marken und Produkte

Tauschen und Teilen – das neue Haben, aber auch das „bessere“ Haben?

Tagesaktualität © Liz Collet

Tagesaktualität © Liz Collet

Seit einiger Zeit gibt es vor allen in Großstädten zunehmend die Möglichkeit, Konsumgüter gemeinsam zu nutzen. Die Schlagworte für den Trend lauten Sharing Economy oder Nutzen statt Besitzen und Tauschen statt Kaufen.

Im Grunde ist es die originellste Form des Handels, die ursprünglichste. Denn das Tauschen war DIE Form des Handels zwischen Menschen, bevor er Münzen als Währung erfand.

Was für den Geldbeutel gut ist und Geld spart, ist das auch gut für die Umwelt?

Internet und Onlineangebote erleichtern, schnell und mit grossem und kostemlosen Verteiler auf solche Tauschmöglichkeiten hinzuweisen.

Food, Bücher, Übernachtungsmöglichkeiten, Elektro- und Haushaltsgeräte und -technik, die man sich nicht kaufen muss, nur weil man vielleicht ein- oder zweimal im Jahr eine Bohrmaschine oder Ähnliches braucht, bietet das NUR Vorteile? Oder hat Eigentum nach wie vor einen eigenen Sinn und Zweck, wo Vermietung, Verpachtung, Verleihen die neuen Optionen zu sein scheinen?

Was aber passiert, wenn das Verliehene beschädigt wird? Ohne rechtliche Regeln und ohne damit dann auch verbundene Zusatzkosten wie Versicherung etwa geht es nicht in allen Bereichen solcher Modelle.

Und auch andere Aspekte bieten Tücken. Wenn Sie in Nutzungsbedingungen verschiedener Autoverleihportal blicken, sind dort auch Bedingungen enthalten, die Datenschutz berühren oder ohne Auskünfte in sensible Daten keine Teilnahme ermöglichen. Um auf privatem Autoverleihnetz ein Auto zu tauschen sind bei manchen etwa Schufa-Auskünfte Bedingung.

Und wie sieht es überhaupt mit den Einkünften aus solchen Vermietungen von Autos oder Wohnungen etc aus? Sind diese nicht etwa auch steuerpflichtig? Oder wie sieht es aus, wenn jemand sein selbst nur gelastes Fahrzeug verleihen will? Darf er das und unter welchen Voraussetzungen kann er das, auch versicherungsrechtlich? Welche Folgen kann das Vermieten von Wohnung oder Teilen der Wohnung für Mieter haben? Steuerrechtlich, mietrechtlich?

(Leider) Nur ein Teil dieser Fragen ist Thema eines rund 20-minütigen Audiobeitrages, den Sie HIER in Bayern 2 hören können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Lizchens Suppenküche

Liz Collet's Project "One Soup A Day – 366/2012"

Follow Lizchens Markt-Gangerl on WordPress.com

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Timeline

April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

SmoothBreeze7s §§ & Fingerfood – Weekly News

S[ch]Nacks between Antipasti+Dolci+§§ Snack

Impressum

Liz Collet /
Elke E. Rampfl-Platte
Liz Collet Photography
Lindenburgweg 2
82418 Murnau am Staffelsee
Tel: +49-8841-405 6175
Mail:

SandMuschelchen[at]aol.com

Rechtliche Hinweise :
Alle rigths reserved/tous droits reservés.
No publishing of any part of this site or pictures without my permission.
%d Bloggern gefällt das: