Lizchens Markt-Gangerl

Lizchens Spazier- und Schnupperwege in der Welt der Wochen-, Super- und anderen Märkte, der virtuellen Shops, der Marken und Produkte

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr………..? {Die Sache mit dem Umgang mit Geld}

Geld, Münze, Denken, Nachdenken, Walter von der Vogelweide, Gedenkmünze, Taschengeld, Budget, Etat, Wirtschaft, Haushalt, Sparen© Liz Collet

Nachdenken über …….Geld © Liz Collet

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr………..

……..ist eine altbekannte Redensart und in vielen Bereichen hat sie wie so viele Redensarten ihren berechtigten Kern. Doch lernt der Mensch nie aus und kann jederzeit hinzulernen. Die meisten Dinge lernen sich jedoch am leichtesten, wenn man sie sich früh angewöhnt und erlernt und durch frühes Üben. Dazu gehört auch der Umgang mit Geld und daher ist Taschengeld auch sinnvoll für Kinder. Immer wieder ist jedoch auch zu hören, der Umgang mit Geld sei eine „Typfrage“. Ist das so? Mit diesem Thema und wie Eltern sich darauf einstellen können, befasst sich der Beitrag von Bayern2 heute im

Notizbuch , 15.06.2015 um 10:05 Uhr [Bayern 2]

Danach soll es tatsächlich sehr unterschiedliche Charaktere auch im Umgang mit Geld geben. Das bedeutet aber nicht, dass nicht für jeden der unterschiedllichen Typen auch Eltern die Grundlage für den richtigen, besseren Umgang mit Geld legen und vermitteln können.

Erinnern SIE sich noch, wie hoch Ihr eigenes erstes Taschengeld war, das Sie als Kind bekamen? Und wie unterschiedlich Geschwister oder Freunde mit Geld umgingen? Das hatte sicher teils auch damit zu tun, wieviel jeder bekam, aber auch damit, wie Eltern damit umgingen, wenn die einen der Kinder schneller alles Taschengeld ausgaben, als die anderen und wie sie auf „krieg ich noch Geld für ….?“ ….für dies und das reagierten.

Wer gleich sein ganzes Geld für Süsses ausgibt hat eben nichts mehr in den kommenden Wochen des Taschengeldmonats, der für alle Kinder gleich lang ist. Oder für unvorhergesehene Ausflüge und die Brause, die er sich dann unterwegs kaufen will. Oder für das Micky-Maus-Heft, usw.

Ist es beispielsweise gerecht, Taschengeld nach Alter abzustufen, wenn mehrere Geschwister doch ähnliche und ähnlich teuere Wünsche haben? Kostet die Gummibärchentüte denn für den 7-jährigen weniger im Laden, als für die 9-Jährige?

Wie gehen Eltern mit solchen Fragen beispielsweise dann um?

Related Articles:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Lizchens Suppenküche

Liz Collet's Project "One Soup A Day – 366/2012"

Follow Lizchens Markt-Gangerl on WordPress.com

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Timeline

Juni 2015
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

SmoothBreeze7s §§ & Fingerfood – Weekly News

S[ch]Nacks between Antipasti+Dolci+§§ Snack

Impressum

Liz Collet /
Elke E. Rampfl-Platte
Liz Collet Photography
Lindenburgweg 2
82418 Murnau am Staffelsee
Tel: +49-8841-405 6175
Mail:

SandMuschelchen[at]aol.com

Rechtliche Hinweise :
Alle rigths reserved/tous droits reservés.
No publishing of any part of this site or pictures without my permission.
%d Bloggern gefällt das: