Lizchens Markt-Gangerl

Lizchens Spazier- und Schnupperwege in der Welt der Wochen-, Super- und anderen Märkte, der virtuellen Shops, der Marken und Produkte

Wie entkalken Sie die Waschmaschine: Mit Essig, Zitrone oder handelsüblichen Mitteln?

Zitrussommerfrische © Liz Collet

Zitrussommerfrische © Liz Collet

Entkalkungsmittel aus dem Handel sind Chemie, belasten die Umwelt und sind zudem auch nicht sehr preiswert. In den meisten Haushalten müssen inzwischen allerlei Geräte entkalkt werden, z.B. Wasserkocher, Kaffeemaschine, Spülmaschine und natürlich die Waschmaschine.

1.

Meine Spülmaschine braucht das nicht – sie besteht von jeher aus zwei Werkzeugen, die ich immer bei der Hand habe und an denen je fünf Finger gut mit Spülmittel und Schwamm umzugehen verstehen.

2.

Der Wasserkocher wird bei mir seit eh und je und regelmässig alle paar Tage mit einer verdünnten Lösung aus Essigessenz entkalkt:

Am praktischsten ist das für mich gleich nach dem Kochen von Teewasser für eine frische Kanne Tee und während diese noch zieht, gebe ich die bereits vorbereitete Lösung in den Wasserkocher, lasse sie einmal aufkochen und dann ca 3-5 Minuten stehen. Dieser Zeitraum genügt vollkommen, um den Kalk völlig aufzulösen und die Essiglösung wieder aus dem Wasserkocher umzufüllen.

Denn die Lösung wird bei mir mehrfach verwendet, bis der Essiganteil nicht mehr gut genug den Kalk löst und in einer Glasflasche (bei mir eine Bügelverschlussflasche mit Porzellan-Verschluss, 500 ml) zwischen den Entkalkungsvorgängen aufbewahrt. Die Lösung kann zwischen 4 und 8 Mal ohne weiteres genutzt werden und wird danach zum Reinigen von Flächen im Haushalt noch nützlich genug, wenn sie zum Entkalken nicht genug „Essigkraft“ hat.

Bevor der Wasserkocher nach der Essigentkalkung erneut verwendet wird, wird er mit klarem Wasser erneut aufgekocht (das ich für andere Haushaltszwecke direkt verwende, nicht für Tee oder Speisen) und anschliessend mit sauberem Tuch ausgewischt. Er ist dann wie neu.

Man sollte Essiglösungen bei Wasserkochern nicht über Nacht einwirken lassen, sie könnten dann je nach Bauart an essigsensiblen Teilen Schaden erleiden und defekt werden.

3.

Und wie ist es nun mit der Waschmaschine? Ich kaufe keine Entkalkungsmittel – zum einen der Umwelt wegen, zum anderen ist mir das Geld zu schade.

Wie häufig die Waschmaschine entkalkt werden sollte, ist abhängig von der Häufigkeit der Nutzung der Maschine und vom Härtegrad des Wassers. Letzterer ist je nach Wohnort in Deutschlands sehr unterschiedlich. Das Wasser enthält in manchen Regionen viel Kalk, das merken Sie ganz leicht auch sichtbar an Ihrem Wasserkocher.

Wie viel Kalk das Wasser des eigenen Wohngebietes enthält, kann entweder über das Wasserwerk festgestellt oder beim Umweltamt erfragt werden, auch deren Websites enthalten dazu teils Infos.

Was aber ist die Alternative, wenn Sie keine  handelsüblichen Mittel verwenden wollen?

  • Essig oder Essiglösung?
  • Oder vielleicht Zitronensaft?

Die Antwort finden Sie hier in diesem Beitrag eines rund 2-minütigen Videos der ARD / ARD Buffet, in dem es so gezeigt wird, wie ich es seit jeher schon mit meiner „Minna“ mache – üblicherweise 2-4 x im Jahr, das genügt in meinem Fall. Die ist immerhin (auch dadurch, denke ich) schon mehr als 15 Jahre artig für einen Mehrpersonenhaushalt tätig und wird auch hoffentlich noch eine ganze Weile weiterhin emsig schnurrend Wäsche wieder hübsch sauber und duftend machen. Das muss man nicht als repräsentatives Ergebnis ansehen, aber für mich ist das überzeugend genug als Erfahrung, um es für mich und in meinem Haushalt auch weiterhin so zu handhaben und auf beworbene Chemie zum Entkalken auch weiterhin verzichten zu können.

Viele übersehen aber, dass nicht nur Entkalken der Waschmaschine deren Hygieneleistung und Lebensdauer verlängert und erhält, sondern auch für frischen Duft sorgt.

Checkliste: Waschmaschine reinigen – Wodurch entsteht Schmutz und Geruch?

  • Bakterien und Pilze in der Trommel
  • Schimmel im Waschmittelfach
  • Schimmel und Bakterien im Flusensieb

Wie wird gereinigt?

  1.  Mit Essigessenz oder Zitronensäure einen leeren Waschgang bei 90° C starten
  2.  Das Waschmittelfach mit Essig oder Zitronensäure reinigen
  3. Das Flusensieb entleeren und reinigen

ach was?!: Waschmaschine entkalken
11.03.2016 | 2 Min. | UT | Verfügbar bis 11.03.2017 | Quelle: SWR

Advertisements

Ein Kommentar zu “Wie entkalken Sie die Waschmaschine: Mit Essig, Zitrone oder handelsüblichen Mitteln?

  1. Pingback: Wie man den Wasserkocher preiswert und einfach entkalken kann | Lizchens Markt-Gangerl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Lizchens Suppenküche

Liz Collet's Project "One Soup A Day – 366/2012"

Follow Lizchens Markt-Gangerl on WordPress.com

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Timeline

März 2016
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

SmoothBreeze7s §§ & Fingerfood – Weekly News

S[ch]Nacks between Antipasti+Dolci+§§ Snack

Impressum

Liz Collet /
Elke E. Rampfl-Platte
Liz Collet Photography
Lindenburgweg 2
82418 Murnau am Staffelsee
Tel: +49-8841-405 6175
Mail:

SandMuschelchen[at]aol.com

Rechtliche Hinweise :
Alle rigths reserved/tous droits reservés.
No publishing of any part of this site or pictures without my permission.
%d Bloggern gefällt das: