Lizchens Markt-Gangerl

Lizchens Spazier- und Schnupperwege in der Welt der Wochen-, Super- und anderen Märkte, der virtuellen Shops, der Marken und Produkte

Kontrovers-Story Gefährliche Bluttransfusionen – Was hilft gegen das Risiko?

Blut © Liz Collet, Blutkonserve, Blutabnahme, Patient Blood Management,Blutspende, Untersuchung, Diagnose, Blutabnahme, patienten, Patientensicherheit, Patientenschutz, Blutkonserven,

Blut © Liz Collet

Pro Jahr werden über vier Millionen Bluttransfusionen gegeben. Seit einigen Jahren verdichtet sich der Verdacht, daß Transfusionen  zwar Leben retten,  aber auch gefährliche Nebenwirkungen haben können.

Während über antibiotikaresistente Infektionen in Krankenhäusern relativ häufig und verbreitet berichtet wird, gern im Kontext von Haftungsfragen, Beweisproblemen der Patienten bei der Kausalität einer Infektion erst im Krankenhaus und nicht schon von ihm selbst „eingeschleppt“ bei Aufnahme in der Klinik (die   auch teils in der Judikatur spiegeln )  Schuldzuweisungen an Einsparmassnahmen der Kliniken und Outsourcing von Reinigungsarbeiten u.v.a.m., wird das Thema der Infektionen von Patienten durch Bluttransfusionen eher – sagen wir – zurückhaltend medial thematisiert. Dabei gälte es diesem Thema aus mehreren Gründen mehr Aufmerksamkeit zu widmen, auch weil die Vermeidbarkeit zumindest bei planbaren Eingriffen und Behandlungen und vorhersehbar nötigen Bluttransfusionen recht gute Chancen hätte.

So gebe es deutlich mehr Komplikationen nach Operationen. Krebserkrankungen können zurückkehren oder viele Jahre später auftreten. Die Fachwelt weiß dies schon seit längerer Zeit.

Ein Risiko der Übertragung von Infektionen besteht – en passant erwähnt – nicht nur bei Transfusionen, sondern auch bei Organen, die Patienten übertragen werden.

2014 befasste sich der Film „Böses Blut“ mit dem Thema der Risiken bei Bluttransfusionen. Die SWR-Recherchen dazu thematisierten auch Alternativen, zu denen Patient Blood Management gehört. Durch gezielte Maßnahmen ist  vor größeren Operationen ein großer Teil der Transfusionen einsparen.

Doch was hat sich seither in dieser Hinsicht getan? Die Filmemacherin Ulrike Gehring wirft diese Frage auf und stellt fest, zwar haben sich zunehmend Kliniken der Blutsparinitiative angeschlossen, im weitaus größten Teil der Krankenhäuser werden die neuen Erkenntnisse allerdings nach wie vor nicht umgesetzt.

Zweifellos helfen unverändert Blutkonserven nach Unfällen und großen Operationen mit unvorhersehbarem Blutverlust, Leben zu retten. Doch ebenso zweifellos muss in Frage gestellt werden, dass es einen routinemäßigen und gedankenlosen Einsatz von Blutbeuteln bei planbaren Operationen angesichts der Risiken und Folgen heute so nicht mehr geben sollte.

Die aktuelle Kontrovers-Story begleitet eine Gruppe von Ärzten, die nicht hinnehmen wollen, dass es nach wie vor zu unnötigen Komplikationen oder sogar Todesfällen kommt, die durch konsequente Anwendung des Patient Blood Management vermieden werden könnten. Die Mediziner haben neue und umfangreiche Studien durchgeführt, die das von Bluttransfusionen ausgehende Risiko untermauern. Sie fordern, dass auch die Gesundheitspolitik reagieren muss, damit sich die neuen Erkenntnisse auch in allgemeinen Behandlungsrichtlinien niederschlagen und damit überall Standard werden.

Kontrovers-Story : Mittwoch, 24.08.2016 – 21:00 bis 21:45 Uhr

Gefährliche Bluttransfusionen: Was hilft gegen das Risiko?

Bild: Patient Blood Management | Blut © Liz Collet (Nutzungsrechte und Details zu Konditionen gern auf Anfrage passend zu Ihrem konkreten Bedarf)

Zum Thema ebenfalls für Sie vielleicht interessant:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Lizchens Suppenküche

Liz Collet's Project "One Soup A Day – 366/2012"

Follow Lizchens Markt-Gangerl on WordPress.com

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Timeline

August 2016
M D M D F S S
« Jul   Sep »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

SmoothBreeze7s §§ & Fingerfood – Weekly News

S[ch]Nacks between Antipasti+Dolci+§§ Snack

Impressum

Liz Collet /
Elke E. Rampfl-Platte
Liz Collet Photography
Lindenburgweg 2
82418 Murnau am Staffelsee
Tel: +49-8841-405 6175
Mail:

SandMuschelchen[at]aol.com

Rechtliche Hinweise :
Alle rigths reserved/tous droits reservés.
No publishing of any part of this site or pictures without my permission.
%d Bloggern gefällt das: